Home » Konsultori Business Inspiration – Traivelling

Konsultori Business Inspiration – Traivelling

Traiveling business inspirationGlen Finnan Viaduct by Jack Anstey via Unsplash adapted CC BY-ND 2.0

Der Zug. Ein wunderbares Spielzeug für Kinder, ein Abenteuertransportmittel für Teenager, das neue Welten eröffnet, ein umweltfreundliches Transportmittel für Erwachsene. Den Zug zu nehmen ist die perfekte Art zu reisen: Man kann wunderbare Erfahrungen sammeln, ohne einen großen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen.

Hier stellen wir als Konsultori Business Inspiration ein Startup aus Wien vor, das uns sehr begeistert. Wir begleiten sie nicht nur sehr gerne, weil sie als Gründerteam so sehr hinter ihrem Unternehmen stehen, sondern weil wir selber sehr gerne privat reisen und ihre Dienstleistung so sehr gebraucht wird.

Auf dem richtigen Weg sein – die perfekte Idee

Travel by train – Train-Travelling – Traivelling. Das ist ein Begriff, den man sich merken sollte, denn die zwei Gründer, die diesen Begriff prägen, sind gut unterwegs mit ihrem Unternehmen und kommen aus Wien. Sie machen grenzüberschreitendes Reisen mit dem Zug zu einer einfacheren Erfahrung als wir das ohne Traivelling erleben.

Alle an Bord: ein Familienunternehmen

Elias Bohun ist einer jener glaubwürdigen Unternehmer, deren Interesse ganz authentisch aus den eigenen Erfahrungen kommt. Auf der Traivelling verrät er dies selbst:

„Nach der Matura habe ich eine lange Asienreise gemacht, die meine Sicht auf die Welt verändert hat. Ich habe mich damals dafür entschieden, nicht mehr zu fliegen und bemerkt, dass einiges von dem, was unmöglich scheint, doch möglich ist, so wie z.B. meine Zugreise nach Vietnam. Die Idee für Traivelling entstand in dieser Zeit. Züge mochte ich schon immer, von der Brio- bis zur Modelleisenbahn. Komplexe Schienenverläufe zu konstruieren und mich dann zu freuen, wenn sie funktionierten, war eine Lieblingsbeschäftigung von mir. Komplexe Strecken zu planen und zu buchen erfüllt mich heute mit der gleichen Freude.“

Als sein Vater, Matthias Bohun, ebenfalls zum Team stieß, ging die Reise als „Reisebüro für Zugreisen“ erst richtig los. Sie nehmen Kunden einen mühsamen Prozess ab.. Die Bohuns übernehmen nicht nur Aufträge für Zugreisen entgegen, sondern haben offensichtlich auch Spaß an der Routenplanung – je komplexer, desto besser. Hanoi, Tokio, Bangkok, Lissabon, Barcelona… Heute können Kunden bereits aus fünf vorgeplanten Routen wählen, aber die Mitarbeiter von Traivelling helfen auch gerne dabei, dass jemand seine individuellen Ziele erreicht.

Schöner Erfolg mit Slow-Travelling

Das 2019 gegründete Unternehmen räumt seither bei Gründer- und Businesspreisen in vielen Kategorien ab und macht seine Kunden glücklich. Im März 2020 wurde Greenstart als eine der zehn vielversprechendsten Geschäftsideen von Greenstart ausgewählt. Das Magazin ‚Businessart‘zeichnete sie als ‚Nachhaltiger Gestalter 2020‘ aus. Wenig später waren sie eines der TOP3-Greenstart-Startups und erhielten ihr wohlverdienstes Preisgeld für Traivelling. Die Jury lobte Traivelling insbesondere für den hohen Grad an Professionalität, den das Unternehmen bei seiner Greenstart-Entwicklungsarbeit erreicht hat. Außerdem wurden sie mit dem Wiener Mobilitätspreis, dem Österreichischen Mobilitätspreis und der Auszeichnung „Die beste Geschäftsidee Niederösterreichs 2019“ geehrt. Wie gewohnt hat die Forbes-Redaktion auch im Jahr 2020 eine Liste erfolgreicher junger Menschen unter dreißig Jahren in den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Sport und Gastronomie zusammengestellt. Unter den 90 jungen Menschen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich befindet sich auch ein Bohun. Den tollen Artikel können Sie hier lesen.

Doch die Bohuns haben noch viel vor sich und möchten Zugticketbuchungen weltweit digitalisieren und uns Kunden die Welt der Zugreisen besser erfahrbar machen. Wir freuen uns schon darauf.

Konsultori gratuliert

Können wir noch mehr Freude bei der Arbeit haben, wenn wir Startups betreuen? Wir gratulieren den Bohuns zum bisherigen Erfolg von Traivelling, aber die Reise fängt doch gerade erst an.