skip to Main Content

CASE STUDY

Finanzprozesse und Refinanzierung

Münchner Suppenküche

spoon

Spoon by Xan Photography via Free-Photos pixabay CC0 1.0 Creative Commons, adaptation

Kunde

Branche: Systemgastronomie, Catering, Filialbetrieb
Projekt: Einführung Kostenstellenrechnung, monatliches Berichtswesen, Optimierung Procure 2 Pay, Strategieentwicklung & Refinanzierung
Unternehmen: Münchner Suppenküche GmbH & CoKG
Produktionsunternehmen, 100+ MA, 13 mEUR Umsatz
Ansprechpartner: Florian Fendt und Manfred Kneifel (Geschäftsführung)

Herausforderungen

  • Anhebung der Overheadstrukturen auf die Größe des Unternehmens und Ausrichtung auf das Wachstum
  • Einführung von Unternehmenssteuerungswerkzeugen (Reporting, Kostenstellenrechnung, …)
  • Steigerung der Profitabilität des Unternehmens bei steigendem Umsatzwachstum
  • Gesunde Finanzierungsstruktur, um Wachstum zu ermöglichen

Lösung

Rasche Verbesserung der Profitabilität und Prozesse durch gemeinsames Erreichen von 4 Meilensteinen:

  • Stabilisierung der Finance Funktionen und Standardisierung der Aufgaben
  • Implementierung von standardisierten Managementmechanismen und monatlichem Reporting
  • Erhöhung der kurzfristigen verfügbaren Mittel, um die Beziehung zu den Lieferanten zu stabilisieren; Reduktion der Finanzierungskosten
  • Entwicklung Roll-out Strategie für die Filialen

Erfolgsfaktoren

  • Stringentes Prozessmanagement im Finance Umfeld
  • Langjährige Expertise im Finance Management, um neben Empfehlung zu Maßnahmen auch die nächsten Ereignisse vorherzusagen
  • Ausschreibungen in der Refinanzierung, Entwicklung von BATNA & gute Bankenbeziehungen
  • Strategieentwicklungsmethoden

Ergebnisse

Debitoren und Kreditorenbuchhaltung

  • Strukturierung & Prozessmanagement
  • Mahnwesen
  • Standardisiertes Monatsreporting
  • Kostenstellenrechnung und Reporting
  • Management JFX & Ergebnisreporting
  • Stärkung des Teams an Hand definierter Stellenbeschreibungen

Finanzierungsoptimierung

  • Ausschreibung der kurzfristigen Liquidität und Leasing
  • Reduktion der Finanzierungskosten um 70%
  • Verlagerung der kurzfristigen Verbindlichkeiten von Lieferanten zu Banken und somit Verbesserung der Lieferantenbeziehungen und der Zahlungskonditionen

Strategieentwicklung

Entwicklung der Rollout Strategie und des Maßnahmen Plans für die Filialen (von 5 bestehenden auf 15)

Über die Zusammenarbeit

Portrait Suppenkuche Florian Fendt copyright Florian Fendt small

Portrait Suppenkuche Florian Fendt copyright Florian Fendt small

Florian Fendt über die Zusammenarbeit:

„Es wurden die Ziele des Projektes umgesetzt und unsere Strukturen an den nächsten Wachstumsschritt angepasst. Dadurch können wir unsere weitere Expansion auf einem gesunden Prozessfundament angehen.

Gerade die Expertise von Herrn Nehammer aus Konzern- bzw. gehobener Mittelstands-Sicht ermöglicht uns durch seinen Einsatz schneller an die Zielstruktur zu kommen, als dies aus eigner Kraft möglich ist. Wir wollen ein schnelles und wendiges Boot in unserer Branche bleiben, da benötigt man einen erfahrenen Coach und Trainer, der nicht nur strategisch sondern auch operativ im Maschinenraum unterstützt.“

Back To Top

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Bitte klicken Sie auf "Ich Akzeptiere" um fortzufahren. mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen