2+

Nach über 20 Jahren auf der Business-Seite im Tech-Bereich im internationalen Umfeld wurde es schon Zeit: Ich kann Mehrwert bringen in einer Interims-Position, in der Beratung, im Training, als Challenger im Coaching oder eben: im Aufsichtsrat.

Die Zertifizierung als Aufsichtsrätin

Die WKO zertifiziert Aufsichtsräte und Aufsichtsrätinnen in Österreich. Warum braucht es das? Aufsichtsräte müssen viel Kompetenz in der Branche und auf rechtlicher Seite mitbringen, brauchen eine starke, gute eigene Meinung und müssen in schwierigen Situationen in Entscheidungsgremien mitreden und beschließen. Sie brauchen eine starke Stimme. Ein gut zusammengesetzter Aufsichtsrat, bringt zudem unterschiedliche Expertisen an den Tisch und unterschiedliche Charaktere – er lebt in der Qualität von Diversität. Zu guter letzt: Der Aufsichtsrat muss seine Rechte, Pflichten, Verantwortung, Spielräume, Grenzen und Rolle sehr gut kennen. Ich denke, bei letzterem Punkt ist die Zertifizierung dann sinnvoll. Um in diesem Aspekt nochmal einen Level nachzulegen. Die Fach-Expertise und die persönlichen Skills hingegen müssen schon vorher entstanden sein.