1+
Schön, dass Sie heute wieder zu konsultori gefunden haben. Der 72. Mashup ist ideal für alle, die kaum Zeit hatten, aktuelle Entwicklungen zu verfolgen oder einfach nichts zum Thema Business Development bei KMUs, Startups, Professional Services und Kreativwirtschaft versäumen möchten. Hier für Sie der wöchentliche Überblick aus dem Netz gefischt mit den aktuellen News über die neue nachhaltige Nutzung der Nordbahnhalle, das seltsame Frauenbild von VCs, an dem noch gearbeitet werden muss und den GewinnerInnen des Vienna Startup Packages auf dem Pioneers Festival in Wien.

Nordbahnhalle: Neuer Experimentierort für nachhaltige Nutzungen

Der Schwerpunkt liegt klar auf Vernetzung und kooperative Formen der Zusammenarbeit: die Nordbahn-Halle im Nordbahnviertel wird ab Juni 2017 Arbeitsräume, Werkstattflächen, Veranstaltungs- und Ausstellungsflächen zur Verfügung stellen. Das Angebot richtet sich an MacherInnen und interessierte NutzerInnen sowie an BewohnerInnen des Nordbahnviertels. Die Räume sind ganzjährig nutzbar und werden in der Regel für ein Jahr zur Verfügung gestellt. Bewerben können sich Einzelpersonen und kleine Unternehmen. Hier finden Sie weiterführende Informationen.

Vienna Startup Package

woman by Sheila Tostes via flickr CC BY 2.0

Das unterschiedliche Frauenbild von Venture Capitalists

Regierungsnahes Venture Capital (Government Venture Capital) ist eine der wichtigsten Finanzierungsquellen von Startups und Entrepreneurs. In der Europäischen Union wurden zwischen 2007 und 2013 insgesamt 3.621.000.000€ für die Förderung von Innovationen und die Finanzierung von kleinen und mittleren Betrieben ausgegeben. Drei AutorInnen hatten nun erstmals die Chance, über zwei Jahre hinweg bei den Vergabegesprächen des Government Venture Capitals in Schweden dabei zu sein. Was ihnen dabei vor allem aufgefallen ist: „The language used to describe male and female entrepreneurs was radically different.“ Unterschiedliche Zuschreibungen von männlichen und weiblichen GründerInnen haben nicht nur Konsequenzen auf die Finanzierung der Startups, sondern wirken sich auch auf die Gesellschaft im Allgemeinen aus. Erfahren Sie hier mehr und seien Sie ebenso erstaunt wie ich.

Vienna Startup Package

Winner by Pat Guiney via flickr CC BY 2.0

Vienna Startup Package: Die GewinnerInnen am Pioneers

Die GewinnerInnen des Vienna Startup Package Contests sind in Wien gelandet und werden für die nächsten zwei Monate ihr Lager im Co-Working-Space sektor5 aufschlagen. Ihr Aufenthalt startet gleich mit einem besonderen Highlight: einem Besuch auf dem Pioneers Festival, das gerade in Wien stattfindet. Wir freuen uns persönlich auch sehr über die Ankuft, da wir in den kommenden Wochen mit den JungunternehmerInnen gemeinsam an ihren Ideen und Visionen basteln dürfen. Die GewinnerInnen sind: Animacel (Slovenien), edison.ai (Japan), FormalDocs (Spanien), Passivdom (Ukraine), mycotech (Indonesien) und Cooljamm (Südkorea).

1+