0
Schön, dass Sie heute wieder zu konsultori gefunden haben. Der Mashup ist ideal für alle, die kaum Zeit hatten, aktuelle Entwicklungen zu verfolgen oder einfach nichts zum Thema Business Development bei KMUs, Startups, Rechtsanwaltskanzleien und Kreativwirtschaft versäumen möchten. Hier für Sie der wöchentliche Überblick aus dem Netz gefischt mit den Themen effizientes Zeitmanagement für Startups, wie Supercomputer zu AnwältInnen werden und Rechtsberatung online noch effizienter gestalten und wie man Flüchtlingsintegration kreativ lösen könnte.

Wie wir unsere Zeit effizient einsetzten – the four tiers of engagement

Als Start-up-GründerIn ist es besonders wichtig, fokussiert und produktiv zu bleiben, auch hinsichtlich vieler neuer Möglichkeiten, die sich entlang des UnternehmerInnenweges bieten. In einem Umfeld, in dem sich viele neue, spannende Chancen ergeben und das soziale Netzwerk immer weiter wächst, ist es notwendig, seine Zeit, Ressourcen und sein Kapital effizient und sinnvoll einzusetzen. Wie das am besten gelingt und was Reid Hoffman (Mitbegründer von Linkedin) im Silicon Valley darüber gelernt hat, erfahren Sie hier.

rechtsberatung online titan supercomputer

Titan Supercomputer by GBPublicPR via flickr CC BY 2.0

Neue Supercomputer studieren jetzt Jura – Rechtsberatung online

Klingt komisch? Ist aber so. Der Supercomputer IBM Watson arbeitet gerade daran, Jura zu lernen. In zehn bis zwanzig Jahre könnte er theoretisch hochklassige Jobs übernehmen. Das ist zwar noch eine längere Zeitspanne, aber bereits jetzt machen sich Unternehmen dazu auf, Rechtsberatung online durch digitale Lösungsansätze effizienter, günstiger und auch transparenter zu gestalten. Bestes Beispiel dafür ist das Start-up Unternehmen Legalbase.de, das im Februar mit amerikanischer Finanzierung seine Dienste startete. Dabei wird auf ein Netzwerk freier JuristInnen für Rechtsberatung online in ganz Deutschland zurückgegriffen. Anwälte findet man also auch schon heutzutage im Internet. Erfahren Sie mehr über die digitalen Entwicklungen in der Anwaltsbranche hier.

creative work

Creative WorkSpace by MeeshBomb via flickr CC BY 2.0

Kreative Lösungsansätze zum Thema Flüchtlingsintegration gesucht

Ein Aufruf der Europäischen Kommission an die Kreativwirtschaft: Es werden transnationale kulturelle und audiovisuelle Projekte gesucht, die die Integration von Flüchtlingen fördern. Darunter fallen im weitesten Sinne auch Lernplattformen, Sprachprogramme und die Förderung des kulturellen Austausches. Der Call ist noch bis 28. April offen. Zu Einreichung, Kontaktaufnahme und weitere Informationen geht’s hier.

0