0
Paragraphendschungel 218/365 by Dennis Skley CC BY-ND 2.0

Paragraphendschungel 218/365 by Dennis Skley via flickr CC BY-ND 2.0

Schön, dass Sie heute wieder zu konsultori gefunden haben. konsultori Mashup ist ideal für alle, die kaum Zeit hatten, aktuelle Entwicklungen zu verfolgen oder einfach nichts zum Thema Geschäftsfeldaufbau bei KMU, Startups, Rechtsanwaltskanzleien und Kreativwirtschaft versäumen möchten. Hier für Sie der wöchentliche Überblick aus dem Netz gefischt:

Die besten Newletter-Tools für KMU

Das E-Mail. Trotz der vermehrt genutzten Social Media Kanäle wie Twitter, Facebook, Google+ oder viele andere spielt es immer noch eine wichtige Rolle im Marketing. Der elektronische Brief, der vor kurzem erst seinen 30. Geburtstag feierte, wird noch immer von knapp 93% aller deutschen E-Commerce-Händler verstärkt im Bereich Marketing und Vertrieb genutzt. Dabei ist laut dem Marketing-Spezialisten Newsletter2go auch der Return of Investment (ROI) von E-Mail-Kampagnen vierzig mal so effektiv als der einer Twitter- oder Facebook-Marketingkampagne. Lesen Sie hier mehr über Newsletter Beispiele, den Effekt und die richtige Verwendung von Newslettern, sowie den Vergleich der einzelnen Newsletter-Dienste.

Graz, aufgepasst!

Es gibt eine neue Förderung von Investitionen und Marketingmaßnahmen für Unternehmen, die Lokales zu bieten haben:

In der Steiermark gibt es bereits eine Vielzahl von Initiativen, die vor allem die regionale Wirtschaft stärken. Dabei wird auch ein besonderer Schwerpunkt auf Betriebe des täglichen Bedarfs in den einzelnen Gemeinden gelegt. Mit der Förderungsaktion Lebens!Nah greift nun auch die SFG (Steirische Wirtschaftsförderung) den Unternehmen vor Ort unter die Arme. Gefördert werden dabei die Bereiche Handwerk, Handel, Gewerbe und Dienstleistungen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einer Förderung der Kosten für Investitionen und Marketingmaßnahmen über die Neuen Medien. Hier geht’s zu weiteren Informationen und dem Förderungsansuchen.

Murinsel Bridge by Matthias CC BY 2.0

Murinsel Bridge by Matthias via flickr CC BY 2.0

Neue Kommunikation zwischen Anwalt und Klient durch Start-up Jurato

Nicht jeder Anwalt / jede Anwältin kann sich mit jedem Gesetz und jedem einzelnen Paragraphen zu hundert Prozent auskennen. Um als MandantIn trotzdem die richtigen AnsprechpartnerInnen in den Kanzleien zu finden, haben RA Dr. Philipp Venohr, Philipp v. Bülow, Alexander Gloning und Luis Höfer 2013 das Start-up Jurato ins Leben gerufen. Dabei soll nicht nur die Kommunikation zwischen den beiden Seiten erleichtert werden, sondern es werden die KlientInnen bei Interesse auch in Online-Kanzleien beraten. Über die Plattform können auch Informationen ausgetauscht, Dokumente geteilt oder das Honorar abgerechnet werden. Lesen Sie hier das Interview mit Geschäftsführer und Mitgründer Philipp v. Bülow. Die Antwälte in der Cloud sind jedenfalls ein Business Modell, das auf die Branche zukommen wird. Wie stark die Branche dadurch verändert wird, werden wir sehen.

0