0
_MG_4205.JPG by Service Jam Berlin 2012 CC BY 2.0

_MG_4205.JPG by Service Jam Berlin 2012 CC BY 2.0

Schön, dass Sie heute wieder zu konsultori gefunden haben. konsultori Mashup ist ideal für alle, die kaum Zeit hatten, aktuelle Entwicklungen zu verfolgen oder einfach nichts zum Thema Geschäftsfeldaufbau bei KMU, Startups, Rechtsanwaltskanzleien und Kreativwirtschaft versäumen möchten. Hier für Sie der wöchentliche Überblick aus dem Netz gefischt:

Vienna Service Design Jam 2015

Es war wieder soweit: Vom 27. Februar bis zum 1. März fand in Wien der Service Design Jam 2015 statt. In kleinen Teams wurden gemeinsam neue Services zu einem bestimmten Thema entwickelt und diese am Ende des Workshops präsentiert und international geteilt. GP designpartners hostete den Event in Wien.

Ziel war es, neue Leute kennenzulernen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Außerdem stehen Spaß und neue Erkenntnisse bei den Servicejams immer im Vordergrund. Die Nachschau sehen Sie hier: Vienna Service Design Jam

100 Millionen Euro für Start-ups

Venionaire, will die Finanzierungslücke für junge Start-ups ins Österreich schließen. Angestrebt wird „Österreichs größter Venture Capital Fonds“ mit insgesamt 100 Millionen Euro. Dabei stehen vor allem Hidden Champions und Start-ups aus unterschiedlichen Branchen, die sich im ersten oder zweiten Wachstumsjahr befinden, im Fokus. Durchschnittlich sollen zwischen ein bis fünf Millionen in unterschiedliche Projekte investiert werden. Mehr Informationen über den Fonds von Venionaire finden Sie im Wirtschaftsblatt über Start up Funding.

Euro Baknotes by Cristian Santinon CC BY-ND 2.0

Euro Banknotes by Cristian Santinon CC BY-ND 2.0

Newsletter-Tools im Vergleich

Email-Marketing gehört zu den erfolgreichsten Werkzeugen der Kundenbindung. t3n Magazin liefert einen hervorragenden Überblick über Newsletter-Tools für Kleinunternehmer. Eines vorweg – Mailchimp scheint im Moment an Beliebtheit und Professionalität unschlagbar zu sein. Lesen Sie bei t3n mehr.

Interview mit Partnerin von SpeedInvest

Marie-Helene Ametsreiter ist Partnerin des größten österreichischen Frühphasen-Fonds SpeedInvest und für diese auf der Suche nach neuen Beteiligungsmöglichkeiten. Sie ist auch in der zweiten Staffel der Finanzierungsshow „2 Minuten 2 Millionen“ auf Puls 4 als Investorin vertreten. Im Interview mit dem Trend spricht sie über neue GeldgeberInnen aus der Wirtschaft, die nicht immer einfache Suche nach geeigneten Start-ups und Forderungen an die Politik. Hier geht’s zum Gespräch.

Das Board vor dem Board

Wenn größere Unternehmen mit externen InvestorInnen zusammenarbeiten, bilden sie eigens dafür ein eigenes Board. Dessen Aufgaben sind die Unterstützung der GründerInnen, das Reflektieren sämtlicher Entscheidungen und konstruktives Feedback sowie das Ausbauen des vorhandenen Netzwerkes. Doch viele UnternehmerInnen bekommen keine Finanzierung – und zwar, weil Ihnen die oben genannte Hilfe der Boardmitglieder fehlt. Warum also mit der Bildung eines Boards warten? Charlie O’Donnell gibt Einblicke, wie es auch Start-ups gelingt, ein Board auf- und auszubauen. Lesen Sie hier mehr.

0