0
Schön, dass Sie heute wieder zu konsultori gefunden haben. konsultori Mashup ist ideal für alle, die kaum Zeit hatten, aktuelle Entwicklungen zu verfolgen oder einfach nichts zum Thema Geschäftsfeldaufbau bei KMU, Startups, Rechtsanwaltskanzleien und Kreativwirtschaft versäumen möchten. Hier für Sie der wöchentliche Überblick aus dem Netz gefischt:

Berufseinstieg in Boutique-Kanzlei statt Großkanzlei

Immer mehr junge Anwälte zieht es nicht mehr in Großkanzleien, sondern eher in die kleineren Kanzleien. Die Frage, die sie dabei beschäftigt: Wie finde ich meine Nische? Denn eine Spezialisierung und die richtige Positionierung am Markt sind wichtige Faktoren, wenn man sich mit dem eigenen Unternehmen etablieren möchte. So wie sich Lukas Assmann vor einigen Jahren im Bereich der Energiewirtschaft selbstständig gemacht hat. Der Vorteil dabei: „Da es sich um ein relativ neues Rechtsgebiet handelt, gibt es hier keine Platzhirsche, die die Kompetenz bereits seit Jahrzehnten für sich beanspruchen.“ Lesen Sie hier die Erfahrungen einer kleinen Kanzlei und den gewagten Schritt eines jungen Anwalts in die Selbstständigkeit – der Jurist.

The Law by smlp.co.uk CC BY 2.0

The Law by smlp.co.uk CC BY 2.0

In fünf Schritten zum erfolgreichen Geschäftsabschluss

Für kleine Unternehmen hängt viel von abgeschlossenen Geschäftsdeals ab. Infusionsoft zeigt die fünf Geheimnisse auf, mit denen mehr Verkaufsgespräche positiv enden:

  • Fragen stellen und zuhören
  • Das eigene Potential bestmöglich darstellen
  • Sich bis zu einem gewissen Grad so verhalten als hätte man den Auftrag bereits in der Tasche
  • Sich einzigartig präsentieren und aus dem Mitbewerb herausstechen
  • Die eigene Geschichte visuell erzählen

Mehr Informationen zu den einzelnen Punkten finden Sie hier.

In bestehende KundInnen investieren zahlt sich aus

Es ist fünfmal günstiger, mit bestehenden KundInnen zu arbeiten, als neue generieren zu müssen. Deswegen ist es wichtig, bereits vorhandene KundInnengruppen zu halten und langfristige Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Hier spielt besonders die Gestaltung der customer experience eine wichtige Rolle – wer es schafft, diese gut zu inszenieren, dessen KundInnen kommen auch wieder. Hier die dazugehörige Infografik mit mehr Details zum Thema customer acquisition vs. retention.

Fokus im Angebot bei Motel-One

Im Interview mit dem Wirtschaftsblatt spricht Motel-One CEO Dieter Müller über das New York Projekt, die Hotellage in Wien und die alte Frage: Kaufen oder Mieten. Die zentralste Aussage des Interviews: „Sich auf etwas zu fokussieren, das gut funktioniert, ist die erfolgreichere Strategie, als wenn man alles abdeckt.“ Außerdem ist ein Auge fürs Detail in der Hotelbranche besonders wichtig: „Wir sind zwar eine Kette, aber wir legen großen Wert auf jedes Detail. Wir produzieren nicht am Fließband und wir verwenden nur Originale. Sie werden kein Plagiat bei uns finden.“ Lesen Sie das ganze Interview hier.

0