0
Schön, dass Sie heute wieder zu konsultori gefunden haben. Der Mashup ist ideal für alle, die kaum Zeit hatten, aktuelle Entwicklungen zu verfolgen oder einfach nichts zum Thema Business Development bei KMUs, Startups, Professional Services und Kreativwirtschaft versäumen möchten. Hier für Sie der wöchentliche Überblick aus dem Netz gefischt mit den aktuellen News über die Vorzüge flexibler Arbeitseinteilung, Materialien-Hackathon im Juli in Wien, die Millionenförderung für KMUs und Start-ups (Digitale Agenda) und das neue Projekt von Styria.

Digitale Agenda / On Air / Red

Media by Justine Van Zele via flickr CC BY 2.0

Styria Ventures: Medienbeteiligung für Start-ups

Die Styria Media Group hat mit Bernhard Talhammer als Executive Director ein neues Projekt gestartet: die Styria Ventures. Dabei handelt es sich um die Venture Unit der Styria Media Group. Sie bietet Medienleistung (also Werbung) in allen Medien der Gruppe gegen eine Beteiligung an. Grundsätzlich richtet sich das Angebot an Start-ups mit “hoher Wachstumsphantasie, die in Österreich, Slowenien und Kroatien tätig sind bzw. sein wollen”. Dabei soll ganz bewusst keine Branche ausgeschlossen werden – das Angebot richtet sich an alle Unternehmen, die Awareness für ihre Brand beziehungsweise für ihr Produkt benötigen. Das ganze Interview mit Bernhard Talhammer finden Sie hier.

Digitale Agenda / Millionen

Millionen by Internauten Basis via flickr CC BY 2.0

Digitale Agenda: 3,6 Millionen € für Start-ups und KMUs

Insgesamt 15 Millionen Euro jährlich sollen bis 2017 für Start-ups und Klein- und Mittelunternehmen im Programm AT:net zur Verfügung gestellt werden. Bisher wurden bereits 3,6 Millionen Euro an 31 Unternehmen vergeben. Das Geld stammt aus der “Breitbandmilliarde”, doch gefördert werden hier nicht nur Start-ups. Besonders die digitale Agenda und Innovationen von KMUs stehen auf dem Radar der Förderer. Erfahren Sie mehr auf futurezone!

Die Vorzüge von flexibler Arbeitseinteilung

Immer mehr ArbeitnehmerInnen bevorzugen Jobangebote, die ihnen freie Zeiteinteilung und flexible Arbeitszeiten bieten. Das muss nicht zwingend bedeuten, dass sie jeden Tag nur von zu Hause arbeiten: “Flexibility means I can control my time so I’m not stuck in meetings from 9 a.m. to 5 p.m., I know what work I need to do, and you will trust me to get it done,” so Romy Newman, Co-Founder von FairyGodBoss. Vorreiter in diesem Bereich sind im Moment vor allem Dropbox, Asana und Dell. Bei konsultori arbeiten wir seit Anbeginn genauso. Lesen Sie hier mehr darüber.

Digitale Agenda / Hackathon

Geophysics Hackathon by Matt via flickr CC BY 2.0

Hackathon für Materialien in Wien

In Zusammenarbeit mit dem Kunststoffhersteller Borealis  veranstaltet das europaweit tätige Start-up Netzwerk StartUs einen Hackathon für Materialien. Insgesamt stehen für den Gewinner / die Gewinnerin 24.000 Euro in Aussicht. Stattfinden wird das Event von 8. bis 10. Juli in Wien. Bei dem Hackathon geht es vor allem darum, “Anwendungsmöglichkeiten für innovative Materialien zu erarbeiten”. Mehr Informationen finden Sie hier.

0