0

Schön, dass Sie heute wieder zu konsultori gefunden haben. Der Mashup ist ideal für alle, die kaum Zeit hatten, aktuelle Entwicklungen zu verfolgen oder einfach nichts zum Thema Business Development bei KMUs, Startups, Rechtsanwaltskanzleien und Kreativwirtschaft versäumen möchten. Hier für Sie der wöchentliche Überblick aus dem Netz gefischt:

 

Immer mehr Lebensmittelläden und Geschäfte verzichten auf Verpackungen

Das Thema „Lebensmittel ohne Verpackungen“ ist schon seit einiger Zeit ein Trend in Deutschland. Zwei GründerInnen haben das Konzept populär gemacht: Marie Delaperrière mit Unverpackt – lose, nachhaltig, gut und Milena Glimbovski und Sara Wolf mit der Eröffnung eines verpackungslosen Supermarkt in Berlin. Und die GründerInnen teilen ihr Know-How auch bereitwillig in Form von Beratungen und Seminaren. Immer mehr Läden in unterschiedlichen Städten steigen darauf ein – ein Ende des Trends ist also nicht abzusehen.

Lesen Sie hier mehr über verpackungslose Läden und wo diese vorrangig zu finden sind.

Coworking Space

Grocery variations by Feliciano Guimarães via flickr CC BY 2.0

Der beste Coworking Space in Wien

Die Presse hat eine übersichtliche Liste der schönsten Adressen zum Arbeiten in Wien erstellt, welcher Coworking Space ist dabei? Mit dabei sind unter anderem LOFFICE in der Schottenfeldgasse, Stockwerk in der Nähe des Westbahnhofs, sektor5  in der Siebenbrunnengasse, Rochus Park im dritten Wiener Gemeindebezirk und Impact Hub in der Lindengasse.

Die gesamte Liste inklusive Beschreibungen der Locations und Fotos finden Sie hier.

 

Pioneers Ventures investiert 100.000€ in Start-up Cloudo

Erst heuer am Pioneers Festival angekündigt, hat der Pre-Seed-Investor Pioneers Ventures bereits seine Arbeit aufgenommen. Nach einer Sondierungsphase über die Sommermonate wurde nun ein erstes Investment bekanntgegeben: es ist das slowakische Start-up Cloudo. Dessen Ziel ist es, über das Internet unterschiedlich gespeicherte Daten – wie zum Beispiel auf Dropbox, Trello, Google Drive, Evernote oder Slack – einfacher und übersichtlicher zugänglich zu machen.

Markus Lang, Geschäftsführer von Pioneers Venture hat aber noch weitere Projekte im Auge: „Unser Ziel sind zehn bis zwölf Investments pro Jahr. […]Exits sind eigentlich ein sekundäres Ziel, primär geht es uns darum, in unserem Netzwerk einen Anschlussfinanzierung für die Start-ups zu finden.“

Erfahren Sie hier mehr über den acht Millionen Euro schweren Fond und sein erstes Investment.

0