Home » Datenmodell für Verpackungsmengenberechnung

Datenmodell für Verpackungsmengenberechnung

Konsultori Case Study Datenmodell für VerpackungsmengenberechnungBlack Smartphone by Ready Made via Pexels CC BY-ND 2.0

CASE STUDY

RecycleMe GmbH

Kunde

Branche: Umwelt- und Entsorgungsmanagement
Projekt: Finanzierung des Projektes
Unternehmen: RecycleMe GmbH
Ansprechpartner: Mag. Thomas Geirhofer

Herausforderungen

Korrekte Verpackungsmengen sind die Grundlage zur Berechnung des Entgelts für Verpackungslizenzierung. Das Thema ist allerdings weit komplexer, als es erscheint. So gilt es, Daten aus Kundensystemen so aufzubereiten, dass gesetzliche Vorgaben erfüllt werden können. Viele, zum Teil sehr unterschiedliche Systeme dienen als Bezugsquelle. Im Sinne einer prozessorientierten Vorgehensweise sollen einzelne Arbeitsschritte standardisiert und deren Nachvollziehbarkeit für Externe (wie z.B. Prüfer) ermöglicht werden.

Lösung

Da Excel das bevorzugte Programm auf Kundenseite ist, wird ein Datenmodell für Excel Power Pivot & Power Query erarbeitet und präsentiert. Diese als Self Service BI bekannte Architektur ermöglicht es, stabile und skalierbare Datenmodelle zu erstellen, die zwar in Excel geschrieben werden, jedoch gleichzeitig den Anforderungen von großen, rationalen Datenbanken entsprechen.

Erfolgsfaktoren

Digitalisierung ist der Schlüssel für nachhaltiges und vor allem effizientes Kundenmanagement. Oft braucht es einen externen Blick auf bewährte Prozesse, um Optimierungspotenzial zu erkennen und erfolgreich zu etablieren. Gleichzeitig können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch das Erlernen neuer Funktionen in bewährten Programmen profitieren und diese auch in anderen Aufgabenbereichen selbständig anwenden.

Ergebnisse

Das skalierbare Datenmodell löst das vorherige Excelmodell vollständig ab. Da vorab Qualitätskriterien und unterschiedliche Anforderungen gemeinsam erarbeitet und definiert wurden, gibt es nun 1 Datenmodell, das für Kunden aller Branchen verwendet werden kann.

Die einheitliche und standardisierte Vorgehensweise gewährleistet, dass jedes Teammitglied ohne Vorkenntnisse individueller Kundenstrukturen sofort Berechnungen eigenständig durchführen kann. Die Fehlerquote in manuellen Excel-Verknüpfungen aufgrund individueller Datenmodelle kann durch die Verwendung von Power Query und Power Pivot vollständig vermieden werden.