skip to Main Content

Storytelling bei Amazon, warm Introductions richtig gemacht und Wachstumsstrategie

Willkommen im 92. Scaling Mashup, curated by konsultori. Wir stellen regelmäßig Inhalte aus dem Netz zusammen, die wir als Mehrwert für Kreativwirtschaft, Startups und Tech- Unternehmen sehen. Diesmal über Wege aus dem Wachstums-Paradigma für KMUs, Erzählungen als Entscheidungsvorbereitung bei Amazon, sowie ein paar Schutzmechanismen für Ihr Netzwerk bei warmen Intros.

Once upon a time handwriting
Once upon a time by Fathromi Ramdlon via Free-Photos pixabay CC0 1.0 Creative Commons

Warm introductions – die 3 Dinge, die Dein eigenes Netzwerk schützen

Johannes Schaffer bringt österreichische Startups mit dem Ökosystem in Silicon Valley zusammen. Er arbeitet für das Go Silicon Valley Programm. Sein Erfolg hängt davon ab, Unternehmen zusammen zu bringen: österreichische Unternehmen, Multiplikatoren, Investoren, Wissenschafter und Startups. Kein einfaches Unterfangen. Er teilt in seinem Medium Post die 3 wichtigsten Dinge, um das eigene Netzwerk zu schützen.
Die eigenen Netzwerk-Kontakte leiden, wenn Empfehlungen von geringer Qualität sind. Das möchte niemand. Es gibt drei wichtige Themen bei warmen Introductions. Der gegenseitige Mehrwert für beide Seiten wird hervor gestrichen. Es werden nur Personen empfohlen, von denen man überzeugt ist. Es muss für beide Seiten klar sein, wer den nächsten Schritt setzen sollte. Ich muss hier allerdings noch etwas ergänzen. Die Höflichkeit gebietet, beide Seiten erst um Erlaubnis zu fragen. Niemand hat eine Freude, einfach vernetzt zu werden. Jeder möchte vorher zustimmen oder absagen können. Hier geht es zu Johannes Schaffer’s Medium Artikel im Detail.

 

Story telling statt Powerpoint: Jeff Bezos verbietet Powerpoints aus gutem Grund

„When the anecdotes and the metrics disagree, the anecdotes are usually right.“ meint Jeff Bezos. Neurowissenschaftliche Studien zeigen, dass Power-Points Inhalte oft nicht gut transportieren, klassisches Story-Telling schon. Jeff Bezos hat Power-Point Präsentationen im Rahmen der Management-Meetings bei Amazon untersagt. Stattdessen gibt es 6-seitige Memos in einer Story-Telling Struktur, die durchgearbeitet werden. Spannender Kulturwandel, der durchaus seine Berechtigung hat. Mehr dazu hier bei INC.

 

Alternativen zum Wachstums-Paradigma für Unternehmen

Professor André Reichel forscht an der International School of Management (ISM) in Stuttgart. Er veröffentlichte in Kooperation mit dem Zukunftsinstitut eine Trendstudie für KMUs. „Wachstum neu denken“ oder „Next Growth“ als Titel. Wachstum geht schließlich nicht unendlich und ein Umdenken findet statt. Wie kann dieses Umdenken in die Strategie von KMUs einfliessen? Hält die Wettbewerbsfähigkeit des KMUs das aus? Hier finden Sie eine kritischen Revision des Wirtschaftsverlages zur Trendstudie.

 

 

Back To Top

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Bitte klicken Sie auf "Ich Akzeptiere" um fortzufahren. mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen