0
skalierungs-programme

airport by jeshootscom via Free-Photos pixabay CC0 1.0 Creative Commons

Startups, die vor dem oder schon im Übergang in die Wachstums-Phase stehen, haben bereits einen langen Weg hinter sich und viel erreicht. Die Skalierung und die Expansion stellen aber eigene Herausforderungen dar, die es zu überwinden gilt. Viele Skalierungs-Programme im DACH-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) bieten Unterstützung in unterschiedlichen Phasen und zu unterschiedlichen Aspekten an. Möglichkeiten sind ein Accelerator, Förderprogramme unterschiedlicher Institutionen oder internationale Business Development “Brücken”.

Skalierungs-Programme im Accelerator richtig einschätzen

Um sein Startup optimal auf eine Skalierung oder Expansion vorzubereiten, ist das Einholen von externem Know-How und die Zusammenarbeit mit BeraterInnen und TrainerInnen ein beliebter und erfolgreicher Weg, sich selbst und sein Unternehmen auf die neuen Herausforderungen vorzubereiten und Chancen richtig zu nutzen. Genau darauf haben sich viele Organisationen, Institute und Accelerators spezialisiert.

Doch wie kann man ein erfolgreiches Skalierungs-Programm erkennen? Wir haben einige Kriterien gesammelt, die ausschlaggebend für den Erfolg eines Programms sind und welche bereits im Vorhinein meist gut überprüft werden können:

  • Werden geeignete Methoden verwenden?
  • Wird ein Netzwerk / neue Kontakte mitgeliefert?
  • Bekommt man durch das Programm viel Außen-Präsenz?
  • Werden die für mein Startup / mein Business relevanten Themen abgedeckt?
  • Werden gesamthaft alle Themenkomplexe abgedeckt?
  • Kann ich aus dem Programm etwas konkret Erarbeitetes mitnehmen?
  • Werden mir TrainerInnen mit Erfahrung geboten, die internationalen und Corporate-Background haben?

Am besten erkennt man Skalierungs- und Expansions-Programme allerdings auf den ersten Blick an Best-Practice Beispielen und Referenz-Cases. Wir haben folgend einige Programme zusammengestellt, die Ihnen und Ihrem Unternehmen bei der Expansion, der Skalierung und der Internationalisierung helfen:

Skalierungs-Programme in Österreich

WKO go international – Zukunftsreise Startup Catapult London

Im März 2018 fand unter dem Motto „Going Global“ ein Bootcamp für GründerInnen statt, das den Austausch mit und die Expansion in das „größte und fruchtbarste Startup Ökosystem in Europa“ als Ziel hatte – nämlich London. Das zweiwöchige Bootcamp soll nun erneut stattfinden, die Anmeldung wird im August starten. Während des Camps finden TeilnehmerInnen Zugang zu neuen und internationalen Netzwerken, lernen Tools für erfolgreiche Internationalisierungsstrategien über den DACH-Raum hinaus und schaffen somit Voraussetzungen für einen Zugriff auf zukünftiges internationales Risikokapital.
Inhaltlich setzt sich das Bootcamp-Programm aus drei Themenschwerpunkten zusammen:

  • Immersion (ein Hot Desk in einem branchenspezifischen Inkubator oder Co-Working Space wie Future Cities Catapult, Interchange, TechHub, The Collective und viele mehr)
  • Interaction (Zugang zu Veranstaltungen und Networking-Events)
  • Information (Ausbildungsblöcke in englischer und deutscher Sprache zu unterschiedlichen Themen)

Global Incubator Network (GIN) – „Connects the Austrian startup ecosytem with hotspots in Asia“

Das Global Incubator Network GIN ist die zentrale Anlaufstelle für Startups, Investoren und Inkubatoren in Österreich, die Kontakte zu den Startup-Hotspots in Asien (Hongkong, Israel, Japan, Singapur und Südkorea) knüpfen wollen. Initiiert von der österreichischen Regierung hat GIN das Ziel, österreichische Startups bei der Suche nach Kooperationspartnern in Asien zu unterstützen – und umgekehrt. GIN verbindet Investoren sowie Inkubatoren und Accelerators, bietet Zugang zu ausgewählten Zielgruppen und weist ein internationales Netzwerk von Schlüsselakteuren in den Bereichen Innovation und Finanzen auf. Mehr Informationen zu GIN und bevorstehenden Events erfahren Sie hier.

Start Alliance – Netzwerk der Startup-Hotspots weltweit

Start Alliance bildet ein Business-Netzwerk zwischen den dynamischsten Startup-Hubs der Welt: Paris, Wien, London, Tel Aviv, Berlin, New York, Peking, Shanghai, Warschau und Dubai. Es unterstützt Startups bei der Anpassung ihrer Geschäftsmodelle an gängige internationale Anforderungen und beschleunigt Unternehmensinnovationen.
Derzeit laufen einige Programme, für die Sie sich noch anmelden können, unter anderem das DLD Tel Aviv Innovation Festival (Anmeldung bis 10. August), die Start Alliance Vienna: Creative City (Anmeldung bis 22. August) und die 8th TEP Conference New York (Anmeldung bis 27. August). Weitere News und laufende sowie zukünftige Programme der Start Alliance finden Sie hier.

 I.E.C.T. Hermann Hauser – Insitute for Entrepreneurship Cambridge-Tirol

Das I.E.C.T. ist ein privates Institut, das vielversprechenden Ideen und Entrepreneuren auf ihrem Weg zum Erfolg unterstützt. Die Institution wird von Unternehmen geführt und versteht sich als „konstruktive Ergänzung zum bestehen Angebot“. Das I.E.C.T. pflegt und betreut enge Kooperationen mit unterschiedlichen Einrichtungen in Cambridge und unterstützt bei Wissensaustausch und dem Knüpfen von Kontakten.
Für Startups gibt es unterschiedliche Programme wie eine Summer School on Entrepreneurship oder die I.E.C.T.-Challenge. Hier haben Startups die Möglichkeit, vor Investor und Business Angel Hermann Hauser und den I.E.C.T.-Capital Partners zu pitchen. Die Challenge findet am 12. Oktober in der Werkstätte Wattens statt. Details zur Challenge und zur Anmeldung finden Sie hier.

Wirtschaftsagentur Wien – Later-Stage Academy Workshop Programm

Im Zuge der Workshops der Later-Stage Academy der Wirtschaftsagentur Wien wird durch unterschiedliche TrainerInnen ein breites Spektrum an Themen abgedeckt: Marketing & Softskills, Recht, Gründungsworkshop & Buchhaltung und Expansionsworkshops.
Der große Vorteil dieses Programms ist der Kontakt mit internationalen Vienna Startup Package Startups von Japan bis Portugal. Die Programm-Workshops starten immer im Frühling oder im Herbst und die nächste Runde findet bereits im Oktober / November 2018 statt. Wir ergänzen hier den Link zum Programm, sobald es veröffentlich ist.

Expansionsworkshops mit konsultori:
Innerhalb des Later-Stage Academy Workshop Programm haben wir gemeinsam mit der Wirtschaftsagentur bereits um die 40 Workshops abgehalten. Dabei reichen die Inhalte von Tribe Building – Crowd Building für Crowdfunding Projekte über How to approach your startup valuation, Startup Organisation and Leadership, Unternehmensbewertung, Finanzierung von Wachstum, B2B Sales and Partnering – boost growth, Expansion: Next Level Verhandlungen für Kooperationen, Sales und mit Investoren, Investorensuche für Sartups, Growth Hacking, Equity Storytelling – Investoren ansprechen, Hidden Champions Österreich und Internationale Strategie und Expansion. Die gesammelten Workshops von konsultori finden Sie hier.

Agro Innovation Lab – Acceleration & Market Entry Program

Das Agro Innovation Lab gestaltet die Zukunft der Landwirtschaft aktiv mit. Ziel ist die Förderung und Umsetzung neuer Technologien und Strategien, die Effizienz steigern, Ressourcen schonen oder das Leben von Landwirten und VerbraucherInnen auf eine andere Art und Weise verbessern. Das Agro Innovation Lab will Startups und jungen Unternehmen auf ihrem Weg zu einem langfristigen Erfolg unterstützen und zu mehr Sichtbarkeit verhelfen. Mit dem Acceleration & Market Entry Program 2018, ermöglicht durch die BayWa AG und die RWA Raiffeisen Ware Austria AG, bietet das Agro Innovation Lab Ressourcen und Lösungen für Startups, die ihr Geschäft weiterentwickeln wollen. Das Innovationsprojekt umfasst auch eine Geschäftserweiterungsstrategie. Für die Umsetzung steht den Startups ein Gesamtbudget von 100.000 Euro zur Verfügung. Hier erfahren Sie mehr.

 

Skalierungs-Programme in der Schweiz

Venturelab – international Roadshows

Venturelab führt seit vielen Jahren erfolgreich internationale Business Development Roadshows in verschiedenen Ländern durch. Ambitionierte Start-ups mit dem Ziel, international zu wachsen und zu expandieren, erhalten die Unterstützung, die sie für den Eintritt in die neuen Märkte benötigen. Es werden vor allem Kooperationen und Kontakte zwischen Schweiz, Südafrika, Brasilien und Indien forciert. Hier erfahren Sie mehr.

Kickstart Accelerator – Scale your business in Switzerland

Kickstart ist eines der größten unternehmensübergreifenden Accelerator Europas und hat bereits mehr als 80 GründerInnen und ihre Startups betreut. Es konzentriert sich vor allem auf Startups in den Bereichen Fintech, Food, Robotik und Smart Systems, Smart Cities, Gesundheit und Edtech. Kickstart bietet auch ein ausgewähltes Programm für Startups, die in der Schweiz Fuß fassen wollen. Während des Programms leben und arbeiten die ausgewählten Entrepreneurs in Zürich, um gemeinsam mit Partnern Projekte zu realisieren und Geschäfte zu skalieren. Sie erhalten Unterstützung durch MentorInnen und ExpertInnen aus dem Schweizer Innovationsökosystem, nehmen Kontakt zu Investoren auf und nehmen an Kooperationsworkshops teil. Details zu diesem Kickstart-Programm gibt’s hier.

Thomson Reuters Labs – Grow and Scale your business

In einem sechs bis 12-monatigen Programm der Thomson Reuters Labs in Zürich werden Startups unterschiedliche Services und Beratungsleistungen zur Seite gestellt. Thematisch wendet sich das Angebot an RegTech-, LegalTech-, TaxTech- und NewsTech-Startups. TeilnehmerInnen des Programms bekommen ein „maßgeschneidertes Bündel von Vorteilen, […] das Ihrem Startup hilft, sich zu entwickeln und zu skalieren.“ Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Skalierungs-Programme in Deutschland

GINSEP – German Indian Startup Exchange Progam

GINSEP will als neue Plattform den Austausch der Startup-Ökosysteme von Deutschland und Indien fördern und zu die jungen Unternehmen und ihre GründerInnen vernetzen. Im Rahmen von GINSEP werden unter anderem Experten-Workshops angeboten, darunter auch zum Thema Internationalisierung sowie rechtliche und bürokratische Vorgaben im jeweiligen Zielland. Das Pilotprojekt läuft seit September 2017 bis August 2019. Erfahren Sie hier mehr.

STEP USA – Startup and Entrepreneur Program

Bei STEP USA handelt es sich um ein mehrtägiges Markterschließungsprogramm für deutsche Startups in New York, Boston oder im Silicon Valley. Das Ziel des Programms ist die Unterstützung der Startups bei ihrer Internationalisierungsstrategie und ihrer Selbstvermarktung. Details dazu finden Sie hier.

DC-Hub – Business- und Innovations-Hub Deutschland-China

Das Business- und Innovations-Hub Deutschland-China arbeitet im Bereich Internationalisierung der Wirtschaft und der Wissenschaft: „DC-Hub ist ein Multiplikator und eine Koordinierungsstelle für deutsch-chinesische Kooperationen mit Bezug zur Wirtschaft, um Unternehmergeist, Innovationen und die internationale Ausweitung des Handels zu fördern.“ Dafür wurden verschiedene Weiterbildungsprogramme entwickelt und es finden regelmäßig unterschiedliche Startup-Events statt. Erfahren Sie mehr hier.

SpinLab – Premier Accelerator Program for Startups in Germany and beyond

SpinLab unterstützt das Wachstum von unternehmerischen und innovativen Teams, die ihr Geschäft ausbauen wollen. In der Leipziger Baumwollspinnerei gibt es Zugang zu Infrastruktur, Coaching und Mentoring sowie ein internationales Netzwerk erfolgreicher Unternehmensgründer, etablierter Marktteilnehmer und führender Investoren. Details gibt’s hier.

 StartUp AsiaBerlin – Asien und Deutschland

StartUp Asia Berlin ist eine deutsch-asiatische Plattform, die vier wichtige Startup-Hubs in Berlin, Jakarta, Bangalore und Manila miteinander verbinden will. Dafür werden deutsche und asiatische Stakeholder miteinbezogen, die für die Schaffung produktiver Ökosysteme verantwortlich sind. Die Plattform ermöglicht die Professionalisierung und direkte Zusammenarbeit zwischen Start-ups. Hier erfahren Sie mehr.

Enpact – Startup Connect

Startup Connect organisiert Delegationsreisen für KMU, Start-ups und Investoren aus dem Mittleren Osten, Nordafrika, Asien und Europa, um Möglichkeiten für dauerhafte Geschäftsbeziehungen in den neuen Märkten zu erkunden. Das Programm bietet ein umfassendes Netzwerk von Inkubatoren, Accelerators und Business Angels sowie Unternehmerverbänden. Ziel ist es, die wirtschaftliche Entwicklung und die Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen und Startups in Europa und den schnell wachsenden, sogenannten „Emerging Markets“ in der MENA-Region, Asien und darüber hinaus zu verbessern. Details erfahren Sie hier.

Merck Innovation Center – China Innovation

Das HQ-Programm des Merck Accelerators hilft Startups bereits in der ersten Phase. Im Anschluss können sich ausgewählte Startups für die Teilnahme an der Accelerator-Erweiterung in China qualifizieren, wo sie eine Anleitung für den Zugang zum chinesischen Markt sowie Einblicke in die lokalen regulatorischen Angelegenheiten erhalten. Das Angebot wird durch ein maßgeschneidertes Programm im China Innovation Hub in Shanghai ergänzt, in dem die Start-ups Lehrpläne und Mentoring-Themen auswählen können sowie Schulungen zur Lokalisierung ihres Geschäftsmodells in China und zur Entwicklung von Partnerschaftsstrategien. Details finden Sie hier.

GISEP – The German Israeli Startup Exchange Program

Das German Israeli Startup Exchange Programm will den Informationsfluss zwischen den beiden Ökosystemen aufrechterhalten und fördern. Ein Pilotprojekt dazu fand bereits 2016-2017 statt. Das Programm veranstaltet eine Reihe von Events zum Thema Internationalisierung und informiert über die pulsierenden Startup-Hotspots Berlin und Tel Aviv hinaus über die Gesamtheit des jeweiligen Ökosystems. Darüber hinaus entwickelt das GISEP einen Go-To-Market Guide zur Unterstützung einer „sanften Landung“ von internationalen Gründungen und Expansionen. Erfahren Sie hier mehr.

0