0
Die Fillmore Street in San Fancisco – dort wird Innovation gelebt und noch mehr im Silicon Valley. Unternehmen experimentieren mit neuen Technologien, Läden bieten selbst neue, außergewöhnliche Dienstleistungen und Produkte an und die KundInnen freuen sich über spannende Anregungen und erleichterte Einkaufserlebnisse.

silicon valley

Fillmore Street by Chris Yunker via flickr CC BY-SA 2.0

Die Journalistin und Fillmore-Gründerin Elisabeth Oberndorfer ließ sich damals bei ihrem ersten Umzug in die USA von dem modernen Flair der Fillmore Street Nachbarschaft inspirieren. Gemeinsam mit Teresea Hammerl führt sie das Onlinemagazin Fillmore. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, „eigentümergeführte Betriebe und moderne Angebote“ mit „neuen Technologien und bewussten Konsumenten“ zusammen zu führen.

Silicon Valley verbunden mit Österreich

Das Magazin mit den Schwerpunkten Wirtschaft, Innovation und Lifestyle baut aber nicht nur eine gelungene Brücke zwischen dem Zielmarkt und Technologien, sondern auch zwischen dem deutschsprachigen Wirtschaftsraum und dem Silicon Valley.

Und genau das gefällt mir so gut an Fillmore. Alleine schon die Geschichte der beiden Gründerinnen, die ein solches Experiment so gelungen auf die Beine stellen und damit schöne Erfolge mit 20.000 Page Views und 8.000 Unique Visitors pro Monat verzeichnen.

Weitere Gründe, um einen Blick in das Magazin zu werfen, sind die spannenden Hintergrundreportagen und Interviews über österreichische Startups und die interessanten Einblicke und Berichte direkt aus dem Silicon Valley.

Aber überzeugen Sie sich hier doch gleich selbst!

0