Überspringen zu Hauptinhalt

Österreichische Startups: Der Stand und die Wünsche der Szene

Ergebnisse der Wünsche der österreichischen Startup-Szene

Speedinvest veröffentlichte die Ergebnisse der Umfrage unter österreichischen Startups. Zugleich erging ein Wunschkatalog and die österreichische Regierung. Die Details über Wünsche, Herausforderungen für österreichische Startups und den Stand der Szene findet sich in der Präsentation unten. Ganz spannend finde ich, dass Österreich 12% weibliche Gründer hat, das gibt es nur in Los Angeles in gleicher Höhe, sonst sind die Damen eher schlechter vertreten. Ein Drittel der GründerInnen findet, dass die Kontaktaufnahme mit Business Angels in Österreich schwieriger ist als international. Das finde ich wiederum in so einer kleinen Szene wie Österreich beschämend. Ob es an den GründerInnen liegt oder an der geringen Anzahl der lokalen Business Angels?

Fehlerkultur

Eine überwältigende Mehrheit klagt die fehlende Fehlerkultur in Österreich an. Da kann im kleinen Rahmen Abhilfe geschaffen werden: TG Fred hat sein erstes Fail-Meetup letzte Woche abgehalten mit überwältigendem Erfolg. Aus der Reihe “Fragestunde” gibt es Fragestunden mit den Speakern auf TG Fred. Das ist eine wunderbare Initiative.

Hier kommt der Link um Austrian Startup Report der Speedinvest:

An den Anfang scrollen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Bitte klicken Sie auf "Ich Akzeptiere" um fortzufahren. mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen