0
Tipps Investorengewinnung

Huerden vor Hochschulzugang by Volkmar Becher via flickr CC BY-SA 2.0

Startups sind bei der Expansion auf externe Finanzierung angewiesen, wenn sie nicht bootstrappen. Der Prozess ist aufwendig – eine gelungene InvestorInnenansprache erfordert Zeit, Vorbereitung und eine gezielte inhaltliche Auseinandersetzung mit potenziellen GeldgeberInnen. Für eine erfolgreiche Umsetzung gibt es einige Tipps und Tricks, denn die meisten Hürden in der Investorengewinnung können in Chancen verwandelt werden.

Unterschätzte Dauer

Viele Startups unterschätzen die Zeitspanne, die es von der ersten Ansprache bis zum Cash-Eingang am Bankkonto braucht. Laut Erfahrungswerten handelt es sich dabei im Schnitt um 6-9 Monate.
Tipp: Schon bevor der Finanzierungsbedarf entsteht, Kontakte pflegen, an Pitching-Events teilnehmen. Kennen potenzielle InvestorInnen das Team, fällt die Kontaktaufnahme im Bedarfsfall leichter.

Mit einem Investor verhandeln

Business Angels sind Verhandlungen mit Startups gewohnt, nicht so UnternehmensgründerInnen. Das Informations-Ungleichgewicht zwischen den beiden Seiten lässt sich verringern: mehrere Gespräche parallel führen. So wird die eigene Verhandlungstechnik von Gespräch zu Gespräch sicherer und die Alternativen, das BATNA („Best Alternative To a Negotiated Agreement“), verbessert.
Tipp: Verhandlungen und Gespräche mit mehreren Business Angels parallel führen macht Startps in Gesprächen stärker, weil sie Alternativen haben.

Qualität der Unterlagen

KapitalgeberInnen sind vollständige und stimmig präsentierte Unterlagen gewohnt. Dabei liegt der Fokus neben dem Design mehr auf dem Inhalt: eine gut aufbereitete Equity Story ist das Um und Auf in der Überzeugung von InvestorInnen. Die Anordnung der Argumente und die Anführung von Fakten als Beweis spielen hier eine wichtige Rolle. Und wie so oft gilt: Weniger ist mehr – schnell zum Punkt zu kommen spart allen Zeit.
Tipp: Gefragte Investoren erhalten 200-300 Anfragen/Monat. Sehr reduzierte Unterlagen mit den Haupt-Argumenten sind wichtig.

Breit und viele Investoren anfragen

Bevor man wahllos mehrere GeldgeberInnen kontaktiert, sollte das Startup sich fragen: Welcher Investor passt thematisch und fachlich am besten zu meinem Startup? Über welches Netzwerk verfügt er/sie und kann ich das für mich nutzen? Als Konsequenz verbleiben wenige InvestorInnen als Ziele, die Sie individuell ansprechen möchten.
Tipp: Am besten gelingt eine warme, individualisierte Ansprache, also durch die Empfehlung gemeinsamer Kontakte.

Zur Autorin: Mag.a Petra Wolkenstein begleitet mit der Beratungsboutique konsultori Startups bei der Ansprache, Vorbereitung und Verhandlung mit InvestorInnen und entwickelt gerade ein Tool zur optimalen Vorbereitung auf Investorengespräche – key2investors.

Eine Online-Ausgabe des Magazins zum Durchblättern finden Sie hier.

Tipps Investorengewinnung

“FH News” des bfi Wien, Ausgabe Januar 2017 / Tipps Investorengewinnung

Tipps Investorengewinnung

“FH News” des bfi Wien, Ausgabe Januar 2017 / Tipps Investorengewinnung

0